Pesci - Fisch


Fisch und Meeresfrüchte in der Italienischen Küche

 

Italien ist eine Halbinsel. Ein Großteil des Landes ist vom Meer umgeben. Es mag also nahe liegen, dass die italienische Küche eine breite Palette von Fischgerichten zu bieten hat. Und tatsächlich ist die Menge an italienischen Gerichten, die aus Fisch, Meeresfrüchten oder Krustentieren bestehen, gewaltig. In allen klassischen italienischen Menüteilen, also in den Antipasti, den Primi und in den Secondi sind unzählige Meeresgerichte vorhanden. 

 

Die Meeresküche Italiens ist natürlich überwiegend in den Küstenregionen beheimatet. Die bedeutesten und international bekannt gewordenen liegen sämtlichst in Süditalien. Die lange Tradition der Meeresküche in Süditalien basiert natürlich in erster Linie auf dem dort vorherrschenden heissen Klima. 

 

Naturgemäß wird bei Temperaturen über 30 Grad niemand Lust auf einen Rinderbraten in Rotweinsauce haben. 

 

Klassische Fischgerichte sind in Italien häufig als Secondi Piatti in Form von ganzen gegrillten Fischen anzutreffen, die meist mit mediterranen Kräutern, Knoblauch und Zitrone zubereitet werden.

 

Noch bedeutender sind in der italienischen Küche jedoch Gerichte mit Meeresfrüchten, Krusten- und Schalentieren, die meist als Antipasti oder unter den Primi Piatti zu finden sind. 

 

Nochfolgend habe ich einige der berühmtesten Fisch-Rezepte für Sie zusammengestellt. 

 

Viel Spaß beim nachkochen!

 

Ihr begeisteter Hobby-Koch

 


Cozze al pomodori - Miesmuscheln in Tomatensauce

Auf Bild klicken zum vergrößern
Auf Bild klicken zum vergrößern

Italienische Rezepte – Tradition und Vielfalt – Ein Italienisches Rezept aus der Italienischen Küche ist für den Gaumen ein Genuss.

Genießen Sie die Italienische Küche. Vorspeisen, Rezepte für Nudel-, Reis-, Fleisch-, und Fischgerichte und vieles mehr.

Ich hoffe, ich kann Sie mit meinen leckeren Rezepten anstecken mit Liebe, Lust und Leidenschaft fürs Kochen.