Rezept für Involtini al pomodoro


Print Friendly Version of this pagePrint Get a PDF version of this webpagePDF
Auf Bild klicken zum vergrößern
Auf Bild klicken zum vergrößern

Zutaten für 4 Personen:

für die Rinderrouladen:

• 4 Rinderrouladen

• 8 TL Parmesan, frisch gerieben

• 8 TL getrocknete Petersilie

• 3 EL Olivenöl

• 1 Knoblauchzehe

• Salz aus der Mühle

• Pfeffer aus der Mühle

 

für die Tomatensauce:

• 400 ml Wasser

• 1 Zwiebel (mittelgroß)

• 1 Knoblauchzehe

• 2 Dosen geschälte Tomaten (ganze Früchte)

• Pfeffer aus der Mühle

• Salz aus der Mühle

• 1 TL Zucker

• 1 Bund glatte Petersilie

• 1 EL Tomatenmark

• 1 Bund frisches Basilikum

 

Zubereitung:

Rinderrouladen:

Knoblauch fein hacken. Rinderrouladen von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch, Parmesan und Petersilie gleichmäßig auf den Rouladen verteilen. Rouladen einrollen und mit Klammern oder Stäbchen schließen. 

 

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Rouladen in den Topf geben und ca. 10 Minuten von allen Seiten bei mittlerer Hitze anbraten. Dabei die Rouladen zwei mal wenden. 

 

Tomatensauce:

Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Petersilie und Basilikum fein hacken. Die gehackten Zwiebeln sowie Knoblauch zu den angebratenen Rinderrouladen geben und kurz mitbraten. Geschälte Tomaten in den Topf geben und kurz mitköcheln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zucker, Petersilie, Tomatenmark und Basilikum untermischen. 

 

Die Tomatensauce mit 400 ml Wasser aufgießen und ca. 1 Stunde bei kleiner Hitze zugedeckt köcheln lassen. Gelegentlich mit einem Kartoffelstampfer die Tomaten zerdrücken. Dabei aufpassen, dass die Rouladen nicht beschädigt werden. 

 

Fertig! 

 

Tipp: In Italien werden zu den Rinderrouladen gerne Nudeln gereicht. Wer es scharf mag, kann die Rouladen zusätzlich mit getrockneten Chilischoten füllen. Schmeckt einfach super!